Warum zwei BU-Verträge sinnvoll sind

Was spricht dagegen?

Grundsätzlich gilt erstmal: Ein Versicherungsvertrag ist besser als keiner. So lange Du nicht nur aus Spaß und Nächstenliebe zur Arbeit gehst, sondern das Einkommen zum Leben brauchst, ist die Berufsunfähigkeitsabsicherung obligatorisch.

Für die meisten Menschen reicht dieser eine Vertrag dann auch vollkommen aus. Als Arzt hast Du (ich weiß, ich sage es oft) ein deutlich höheres Einkommen als die meisten Menschen, daher sind auch deine Finanzkonzepte etwas komplexer.

Welche Punkte sprechen für und welche Punkte gegen die Absicherung über zwei Verträge?

Nachteile:

Mehr Aufwand. Es passiert alles zweimal. Die Anträge werden zweimal gestellt. Du hast zwei Policen und auch bei der laufenden Anpassung der BU-Rente musst Du beide Verträge im Kopf behalten. Das gleiche gilt im Leistungsfall. Wenn eine Berufsunfähigkeit eintritt, müssen beide Gesellschaften benachrichtigt und alle Unterlagen doppelt eingereicht werden.

Die Antragstellung ist dabei ziemlich entspannt. Im besten Fall können beide Verträge gleichzeitig beantragt werden und Gesundheitsfragen und Co. müssen nur einmal aufgenommen werden. Für deine Policen hast Du (hoffentlich) einen übersichtlichen Ordner. Da drin hebst Du dann beide Versicherungsscheine und jeweils nur die letzten Statusmitteilungen auf. So bleiben auch deine Unterlagen ordentlich und strukturiert. Bei der laufenden Betreuung der Verträge, Anpassung der Renten an deine jeweilige Situation und den Schriftwechsel mit den Versicherungsgesellschaften hilft Dir dein Medizinerberater. Genau wie im Leistungsfall. Da kannst Du dich auf seine Erfahrung mit den Versicherungsgesellschaften verlassen und wirst bis zur Auszahlung der BU-Rente begleitet.

Was spricht für die Kombination von zwei BU-Verträgen

Die Nachteile sind also ziemlich überschaubar. Lediglich der Verwaltungsaufwand ist etwas höher. Welche Vorteile hast Du dafür?

Vorteile:

Kostenneutral

Ob Du jetzt 3.000€ bei einer Gesellschaft oder jeweils 1.500€ auf zwei Gesellschaften aufteilst ist für deinen Beitrag quasi egal.

Höhere BU-Rente möglich

Eine Berufsunfähigkeit ist auch für das Versicherungsunternehmen eine teure Angelegenheit. Wenn man einem Arzt 10 Jahre lang ein monatliches Gehalt von 7.000€ – 8.000€ ersetzt, kommt einiges zusammen. Daher haben die meisten Gesellschaften ihre BU-Renten nach oben hin begrenzt. Diese Grenzen reichen für 90% der Menschen aus, für niedergelassene Ärzte, Oberärzte oder Chefärzte könnte es mit nur einem Vertrag aber eng werden. Entscheidend ist final immer, wie viel Geld Du tatsächlich zum Leben brauchst und wie hoch Deine laufenden Kosten oder Investitionen sind.

Keine Gesundheitsprüfung

Viele Versicherer bieten zu festgelegten Ereignissen eine Rentenerhöhung ohne neue Gesundheitsprüfung an. D.h. egal welche Vorerkrankungen dazugekommen sind kannst Du z.B. zum Jobstart, dem Kauf eines Hauses oder einem Gehaltssprung die BU-Rente auf ca. 2.500€ erhöhen. Hast Du zwei Verträge geht das also sogar bis 5.000€. Weil diese Erhöhungsoptionen ja genau dann wichtig werden, wenn gesundheitlich eigentlich keine Anpassung möglich wäre, ist das ein interessanter Punkt.

Vorteile Kombinieren

Dass es verschiedene Varianten der BU gibt weißt Du ja spätestens nach diesem Artikel. Jede dieser Varianten hat verschiedene Vor- und Nachteile. Es gibt keine glasklare beste Wahl für alle. Fakt ist aber: Jeder findet eine Variante, mit der er sich wohlfühlt. Wenn Du dich für zwei BU-Verträge entscheidest, kannst Du die verschiedenen Vorteile kombinieren.

Einfaches Beispiel: Die steueroptimierte BU gefällt dir, da Du unkompliziert einen großen Teil der BU-Beiträge von der Steuer absetzen kannst. Der Nachteil ist die geringere Flexibilität des Kapitalbausteins und die höhere Besteuerung der Rente. Je höher die über dieses Konzept abgesicherte Rente, desto weniger fallen die Vorteile ins Gewicht. Es gibt also einen Punkt, an dem die Vorteile der steuerlichen Absetzbarkeit der Beiträge nicht mehr die Nachteile der geringeren Flexibilität ausgleichen. Wenn dieser Punkt erreicht ist und du noch eine höhere Absicherung benötigst, kannst du die restliche BU-Rente über einen komplett flexiblen Baustein absichern und deine Absicherung so jederzeit perfekt auf dein Leben abstimmen.

Fazit:

Es kommen verschiedene Varianten in Frage. Besprich mit Deinem Berater, wie Dein Plan vom Leben aussieht und welche Vor- bzw. Nachteile dir besonders wichtig sind. Die Aufteilung deiner Absicherung auf zwei Verträge und die Kombination von zwei BU-Varianten ist für Mediziner rein rechnerisch jedenfalls mehr als eine Überlegung wert.

Fragen? 15min Telefonat vereinbaren